• Sitzung15 16LV 22
  • Sitzung15 16LV 18
  • Sitzung15 16LV 17
  • Sitzung13 14 4

Tanzgarde

Wir, die Tanzgarde des Homburger Carneval-Vereins, bestehen aus Mädchen im Alter
zwischen 11 und 17 Jahren, die Spaß am Tanzen sowie dem Vereinsleben haben.

Für unsere vielen Faschingsveranstaltungen und anderen Auftritte auch außerhalb der Kampagne (zum Beispiel das Staddteilfest in Bad Homburg),
studieren wir einen Garde- und einen Showtanz ein.

Das Training hierfür startet immer am
Mittwoch nach den hessischen Osterferien.
Dann geht es regelmäßig jeden
Mittwoch von 18.00 bis 19.15 Uhr zum Trainieren ins 

Vereinshaus Gonzenheim
Am Kitzenhof 4
Bad Homburg v.d.Höhe

Jeder der Lust hat mitzutanzen oder es sich ersteinmal anschauen möchte, ist herzlich eingeladen uns zu besuchen.

Wir freuen uns auf Euch!
Eure Tanzgarde

Großartige Gruppe

Text: Natalie Pejin

Die “Tanzgarde“ ist eine von drei Gardegruppen unseres Vereins. Wer in der Tanzgarde tanzt, ist für die Piccolo Garde schon zu alt und für die Prinzengarde noch zu jung. Nach meiner zweijährigen Trainertätigkeit in dieser Gruppe kann ich bestätigen, dass es defi nitiv die anstrengendste, aber auch eine wirklich sehr liebenswerte und absolut zielstrebige Gruppe ist. Neben den zahlreichen anderen Aktivitäten wie Schule, Klavier, Fußball, Ballett und Theater, findet sich diese Gruppe jeden Mittwoch zwischen 18:00 und 19:15 Uhr im Trainingssaal in Gonzenheim ein und erwartet freudig neue Schritte für die einzustudierenden Tänze. Natürlich nicht ohne jeden Schritt zu kommentieren, und sich darüber auszutauschen, ob die Schritte auch gut aussehen. 

Die Gruppe ist absolut und auf wundersame Weise in Perfektion aufeinander abgestimmt. So gibt es Trainingstage an denen keiner spricht und ich mich frage, ob ich vielleicht die falsche Sprache spreche. An anderen Trainingstagen jedoch sind sich alle einig besonders viel und schnell zu sprechen, und das so laut wie möglich - wobei ein Mitglied der Gruppe das mit Abstand am besten kann (wenn es jedoch um Schuhe zubinden geht, kann das schon einige Zeit dauern). Was ich in den letzten zwei Jahren beobachten konnte, und das macht mich ganz besonders stolz, ist der Zusammenhalt in der Gruppe. 

Kurz vor der letzten Kampagne hatten wir beispielsweise einen katastrophalen Trainingstag, an dem ich dachte, dass alle Schritte die bis dato gelernt wurden, über Nacht aus sämtlichen Köpfen der Tanzgarde gelöscht wurden. Die Gruppe traf sich aber heimlich im Keller eines Mitgliedes und übte ein ganzes Wochenende Tanzschritte. Am nächsten Trainingstag war das eine unheimliche Überraschung für uns Trainer, denn das Ergebnis ließ sich absolut sehen. Die Mädchen sind in jeder Hinsicht füreinander da und man sieht ihnen den Spaß an, den sie miteinander im Training und später auch auf der Bühne haben. Auch wenn die Gruppe manchmal das Gefühl hat, als “mittlere Garde“ nicht immer ernst genommen zu werden, sie lassen sich nicht einschüchtern und zeigen Ihren Gruppenzusammenhalt gerne an unseren Sitzungen, Faschings- und Laternenfestumzügen, und an den zahlreichen anderen Veranstaltungen, die der Verein zu bieten hat. Sie sind immer hilfsbereit und für jeden da, und das macht die „Tanzgarde“ zu einer, meines Erachtens nach, sehr wertvollen und großartigen Gruppe des Vereins. 

 

Ich freue mich jedenfalls auf die bevorstehende Kampagne, mit zahlreichen Trainingstagen, einem tollen Trainingswochenende (dieses Mal sogar mit der Prinzengarde zusammen) und nicht zuletzt mit einer grandiosen Sitzung.