• Sitzung15 16LV 14
  • Piccolos2
  • PiccolosSundS
  • Sitzung14 15 3

Piccologarde

Wir, die Piccologarde des Homburger Carneval-Vereins, bestehen aus Mädchen im Alter
zwischen 4 und 10 Jahren, die Spaß am Tanzen sowie dem Vereinsleben haben.

Für unsere vielen Faschingsveranstaltungen studieren wir einen Garde- und einen Showtanz ein.

Das Training hierfür startet immer am
Mittwoch nach den hessischen Osterferien.
Dann geht es regelmäßig jeden Mittwoch
von 17.00 bis 18.00 Uhr zum Trainieren ins

Vereinshaus Gonzenheim
Am Kitzenhof 4
Bad Homburg v.d.Höhe

Jeder der Lust hat mitzutanzen oder es sich ersteinmal anschauen möchte, ist herzlich eingeladen uns zu besuchen.
Ansprechpartner sind: Katrin Krüger und Ina Krause

Wir freuen uns auf Euch!
Eure Piccologarde

Ein Schlumpfenjahr in der Piccologarde

Text:Katrin Krüger

Wir sind wieder etwas gewachsen und zählen nun 19 Mädchen und 2 Jungs im Alter
von 4 bis 9 Jahren zu unserer Gruppe. Unsere Trainerinnen sind Ina Krause und Katrin Krüger. Wir trainieren jeden Mittwoch von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Vereinshaus
Gonzenheim in Bad Homburg. In dieser Zeit studieren wir unseren Gardetanz und unseren Showtanz ein.
Der Showtanz steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Neben den Tänzen lernen wir
verschiedene Schritte, das Taktzählen und verschiedene Figuren, wie das Rad schlagen,
den Spagat oder den Handstand. Bei allem Üben kommen bei uns das Spielen und der Spaß nicht zu kurz.

Aber nun zu unserem Jahr 2014/2015. Wir haben viel erlebt. Nach den Osterferien fing
endlich das Training wieder an. Kaum vorstellbar wie lange sechs Wochen ohne Training sein können. Wir freuten uns sehr, uns alle wieder zu sehen und hatten uns erstmal viel zu erzählen. Dann ging es aber auch schon los.

Die erste Frage die sich stellte: „Ina, Katrin…was tanzen wir dieses Jahr an Fasching?“ Auf diese Frage hatten beide schon gewartet und mussten uns aber erst einmal vertrösten. Sie hatten schon Ideen, sind sich jedoch noch nicht sicher – „Schade“. Wir hofften, dass es nicht mehr lange dauert und es dann los geht. In der Zwischenzeit, in der Ina und Katrin sich Gedanken machten, um welches Motto es sich dieses Jahr handelt, wurden im Training fleißig Gardeschritte und das Taktzählen geübt. Das war sehr anstrengend, vor allem die Namen von den Gardeschritten. Aber dann durften wir spielen und die Anstrengung war vergessen. Unter uns: Am Schönsten ist es, wenn die Trainerinnen und Betreuerinnen mitspielen. Wir gewinnen IMMER! 

Dann ist es soweit, Ina und Katrin erzählten uns von dem Showtanzthema – in der Kampagne 2014/2015 werden wir Schlümpfe! Werden auch die Hände und Füße blau? Wir werden es sehen! Jetzt geht es im Training richtig los, neben den Gardegrundschritten heißt es, den Schlumpfentanz einzustudieren und dazu kommt auch noch die Eröffnungsnummer, unsere diesjährige Überraschung. „Puh“, das war sehr viel. Die Eröffnungsnummer ist in diesem Jahr unser Gardetanz. Wir durften zusammen mit der Tanz- und Prinzengarde auf der Bühne stehen und zeigen, was wir können.

Neben dem Training hatten wir natürlich auch außerhalb der Kampagne viel zu tun. Wir liefen zum Beispiel beim Laternenfestumzug und dem Kerbumzug in Ober-Eschbach in unseren tollen blauen Glitzerkostümen mit. Eine sehr aufregende und ehrenvolle Aufgabe hatten außerdem acht Mädchen von uns. Sie durften der Laternenkönigin während der Inthronisation die Krönungsinsignien (Zepter, Krone, Rede) reichen und sie am Abschlussabend persönlich begleiten.

Kurz vor Fasching stand noch ein Event vor der Tür, unsere Weihnachtsfeier. Wir trafen uns im Herzchen, unseren Vereinsräumlichkeiten, aßen Plätzchen und tranken Kinderpunsch. Als besondere Aktion haben sich unsere Trainerinnen und Betreuerinnen etwas für uns ausgedacht. Es gab Stoffbeutel mit unseren Namen - zum Selbstbemalen. Jetzt haben wir alle individuelle Beutel für das Training und unsere Kostüme an Fasching. Natürlich durfte unser „Herzchen“, das HCV-Logo, auf keinem Beutel fehlen. Dann war es endlich soweit: die Generalprobe, Gala-Sitzungen und Kinderfasching standen an. Wir hatten viel zu tun, aber es machte einen riesen Spaß. Auch an den Faschingsumzügen in Oberursel und Kirdorf waren wir natürlich dabei, dieses Mal als Clowns, Eisbären und Elefanten – ein „Käfig voller Narren“ eben. 

Und wieder hieß es plötzlich „Tschüss Fasching“, es war Aschermittwoch und unsere langen sechs trainingsfreien Wochen standen an. 

Wir freuen uns schon sehr auf das neue Faschingsjahr. 

Helau 

Eure Piccologarde des HCV